Das die Furcht zu irren, schon der Irrtum selbst ist...**************** WORLD OF RAGNARA **************** "Das Wort ist eine mächtige Waffe, wenn man um diese Waffe weiß! **************** **************** "Opfer müssen gebracht werden. "
  Startseite
  Gedanken
  Eigene Lyrik
  Groteske Lyrik
  Parabeln
  English Lyrics
  Lyrik
  Zitate
  Gästebuch

*********************** At last I will reveal myself to my real enemies. At last I will have revenge !!! ****************

http://myblog.de/ragnara

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier findet ihr verschiedene Zitate, die mir gefallen, und die ich auf irgend eine Art und Weise mit den Erfahrungen aus meinem Leben oder mit mir selbst verbinde !!

Viel SPASS!!!

>> neue Zitate füge ich immer ganz unten hinzu


-----------+-----+-----+---+------+-----+-----+-------


  • "Der Geist ist erst frei, wenn er aufhört Halt zu sein."
    [Franz Kafka]

  • "Natürlich hab ich leider Recht, die Welt ist arm der Mensch ist schlecht"
    [Bert Brecht]

  • "Der Geist ist nichts, als ein Spielzeug des Körpers."
    [Freidrich Nietzsche]

  • "Wage zu irren und zu träumen, hoher Sinn liegt oft in kindischem Spiel."
    [Friedrich Schiller]

  • "Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles bekommt, gerät schnell in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist."
    [Benjamin Franklin]

  • "Der Mensch ist von Natur aus unvernünftig."
    [Immanuel Kant]

  • "Der Zweck heiligt die Mittel"
    [Niccolo Machiavelli]

  • "Der Staat ist für die Menschen, nicht die Menschen für den Staat"
    [Albert Einstein]

  • "...das die Furcht zu irren, der Irrtum selbst ist."
    [Hegel]

  • "Nur vom Nutzen wird die Welt regiert!"
    [Friedrich Schiller]

  • "Zeitvertreib ist etwas Abscheuliches. Man verscheucht dabei das, was man am dringendsten braucht."
    [Federico García Lorca]

  • "Wenn du zehn Probleme auf der Straße auf dich zukommen siehst, kannst du sicher sein, daß neun in den Graben fahren, bevor sie dich erreichen."
    [Calvin Coolidge]

  • "Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt. "
    [Hermann Melville]

  • "Das Wohl Vieler wiegt schwerer, als das Wohl Weniger, oder eines Einzelnen.
    [Leonard Nimoy]

    >>>(eines meiner Lebensmottos)


  • "Der Wille öffnet den Weg zum Erfolg!"
    [Louis Pasteur]

  • "Wenn nur die Hand bis zuletzt, die das Glas an die Lippen setzt, nicht locker lässt."
    [Honore´ Balzac]

  • "Was aus dem Lodern der Liebe zum Leben erblüht,
    verglüht in den Flammen des Todes zu Asche."
    [Johann Wolfgang Goethe]

  • "Als die Kraft zu Ende ging,
    War’s kein Leiden, war’s Erlösung!"
    [Hermann Hesse]

  • "Wenn jemand einem Vorschlag grundsätzlich zustimmt, dann bedeutet das, dass er nicht im Geringsten die Absicht hat, ihn zu verwirklichen."
    [Otto von Bismarck]

  • "Lerne die Regel, damit du sie brechen kannst."
    [Dalai Lama]

  • "Fröhlich sein, Gutes tun - und die Spatzen pfeifen lassen! "
    [Don Bosco]

  • "Kannst du nicht Allen gefallen, durch deine Taten und Kunstwerk? Mach es Wenigen recht, Vielen gefallen ist schlimm."
    [Friedrich von Schiller]

  • "Eine Idee ist am mächtigsten, wenn ihre Zeit gekommen ist."
    [Victor Hugo]

  • "Ein Buch ist wie ein Garten, denn man in der Tasche trägt."
    [Konfuzius]

  • "Opfer müssen gebracht werden."
    [Otto Lilienthal]

  • "Kriege können nicht verhindert werden, man kann sie lediglich zum Vorteil anderer hinauszögern."
    [Niccolo Machiavelli]

  • "Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen! "
    [Gorch Fock]

  • "Wer die Wahrheit nicht kennt ist ein Dummkopf.
    Wer sie aber leugnet, ist ein Verbrecher !!"
    [Bert Brecht]

  • "Viele Frauen sind auf ihren guten Ruf bedacht,
    die anderen werden glücklich."
    [Josephine Baker]

  • "Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt."
    [Francois Truffaut]

  • "Ein Mensch, der für die Wahrheit ficht, macht mich die Plattitüden von Jahrhunderten vergessen. "
    [Leonard Bernstein]

  • "Was unser Denken begreifen kann, ist kaum ein Punkt, fast gar nichts im Verhältnis zu dem, was es nicht begreifen kann. "
    [John Locke]

  • "Frauen sind Kriegsschiffe, die sich als Lazarette tarnen."
    [Winston Churchill]

  • "Eine gute wissenschaftliche Theorie sollte einer Bardame erklärbar sein. "
    [Ernest Rutherford]

  • "Der Idealismus wächst mit der Entfernung vom Problem."
    [John Galsworthy]

  • "Alle großen Ideen scheitern an den Leuten."
    [Bertolt Brecht]

  • "Idealist sein, heißt kraft haben für andere."
    [Novalis]

  • "Es gibt keinen Frieden auf der Welt, solange noch nur ein Kind unglücklich ist."
    [Albert Einstein]

  • "Der Tod eines Menschen ist eine Tragödie, der Tod Hunderter ist eine Statistik."
    [Josef Stalin]

  • "Wenn es einen Glauben gibt der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."
    [Marie von Egner]

    "
  • Mit Geld kann man sein Glück nicht kaufen − aber man kann anderen Glück schenken."
    [Freddie Mercury]

  • "Es gibt nur einfache Lösungen. Einziges Problem: Man muss sie finden."
    [Robert M. Pirsig]

  • "Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust."
    [Leo N. Tolstoi]

  • " Das Gefühl eigener Anmut macht anmutig."
    [J. W. von Goethe]

  • "Es ist besser , in Ehren zu versagen, als durch Betrug erfolgreich zu sein."
    [Sophokles]

  • "Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande, einfach liegen zu bleiben."
    [Theodor Heuss]

  • "Sicher is, daß nix sicher is, drum bin i vorsichtshalber mißtrauisch!"
    [Karl Valentin]

  • "Wir mögen keinem gerne gönnen, daß er was kann, was wir nicht können."
    [Wilhelm Busch]

  • "Autorität wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden. "
    [Theodor Storm]

  • "Das Schönste am Lernen ist, dass niemand uns das Erlernte wegnehmen kann. "
    [B.B. King]

  • "Jung ist man, solang man den eigenen Geburtstag vergisst. "
    [Sophia Loren]

  • "Der Mensch ist im wesentlichen frei, und seine Freiheit macht ihn zum Menschen."
    [Hans Scholl]

  • "Eine Chronik schreibt nur derjenige, dem die Gegenwart wichtig ist."
    [Johann W.v. Goethe]

  • "Ich habe keinen Vorbilder. Ich will selbst eins werden."
    [André Niklaus]

  • "Das Regieren in einer Demokratie wäre viel einfacher, wenn man nicht immer wieder Wahlen gewinnen müsste."
    [Georges Clemencau]

  • "Eines Tages werden Maschinen vielleicht denken können, aber sie werden niemals Phantasie haben."
    [Theodor Heuss]

  • "Wir suchen das Wissen, das wir durch Information verloren haben."
    [Thomas Stearns Eliot]

  • "Du gewinnst nie allein. Am Tag, an dem du was anderes glaubst, fängst du an zu verlieren."
    [Mika Häkkinen]

  • "Das Wichtigste ist, daß man nie aufhört zu fragen."
    [Albert Einstein]

  • "Die Wahrheit nachbilden mag gut sein, aber die Wahrheit erfinden ist besser, viel besser "
    [Giuseppe Verdi]

  • "Für mich persönlich ist nie etwas gut genug. Ich möchte immer perfekt sein."
    [Luciano Pavarotti]

  • "Die Suche nach Sündenböcken ist von allen Jagdarten die einfachste "
    [Dwight D. Eisenhower]

  • "Wenn jemand sich nicht auf seine Chance vorbereitet hat, macht ihn sie nur lächerlich"
    [Pablo Picasso]

  • "Ich will der beste sein – immer"
    [August Everding]

  • "Niemand kann von mir verlangen, daß ich Zusammenhänge herstelle, solange sie vermeidbar sind"
    [Ilse Aichinger]

  • "Wenn´s denkst, ist eh zu spät"
    [Gerd Müller]

  • "Ich höre mich gern reden – es ist so unterhaltend, sich zuzuhören"
    [Klabund eigtl. Alfred Henschke]

  • "Leben heißt handeln"
    [Albert Camus]

  • "Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten"
    [Baruch Benedictus de Spinoza]

  • "Ich habe nichts gegen Flops. Ich habe nur was gegen leichtfertige Flops."
    [Heinz Riesenhuber]

  • "Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber schweigen unmöglich ist."
    [Victor Hugo]

  • "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?"
    [Konrad Adenauer]

  • "Schweigen ist feige, Reden ist Gold!"
    [Marius Müller Westernhagen]

  • "Frei ist, wer der Vernunft gehorcht"
    [John Milton]

  • "Der Erfolg ist eine Folgeerscheinung, niemals darf er zum Ziel werden."
    [Gustave Flaubert]

  • "Wer zu früh Erfolg hat, fängt an, sich selbst zu kopieren. "
    [Friedensreich Hundertwasser]

  • "Eine gute Idee erkennt man daran, daß sie geklaut wird."
    [Rudi Carrell]

  • "Nach meiner Überzeugung wirken wir alle am besten, wenn wir arbeiten, nicht wenn wir reden."
    [Otto Graf Lambsdorff]

  • "Ein tüchtiger Feind bringt uns weiter als ein Dutzend untüchtiger Freunde."
    [Gustav Gründgens]

  • "Ich messe den Erfolg nicht an meinen Siegen, sondern daran, ob ich jedes Jahr besser werde."
    [Eldrick "Tiger" Woods]

  • "Die Einheit Europas war ein Traum weniger. Sie wurde eine Hoffnung für viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für alle."
    [Konrad Adenauer]

  • "Talent bedeutet Energie und Ausdauer. Weiter nichts."
    [Heinrich Schliemann]

  • "Niemand wird beachtet, als der, der uns nutzt."
    [Johann Wolfgang von Goethe]

  • "Jeder schließt von sich auf andere und berücksichtigt nicht, daß es auch anständige Menschen gibt."
    [Heinrich Zille]

  • "Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Schlucker je eine halbe Million."
    [Franklin Delano Roosevelt]

  • "Der Erfinder der Notlüge liebte den Frieden mehr als die Wahrheit."
    [James Joyce]

  • "Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann."
    [Bertolt Brecht]

  • "Ohne Sicherheit ist keine Freiheit"
    [Wilhelm von Humboldt]

  • "Entscheidend ist nicht die Frage ob man Macht hat, entscheidend ist die Frage wie man mit ihr umgeht.
    [Alfred Herrhausen]

  • "Glück ist die Erfüllung von Kinderwünschen"
    [Sigmund Freud]

  • "Glück ist ein Wunderding. Je mehr man gibt, desto mehr hat man"
    [Germaine de Staél-Holstein]

  • "Des Volkes Wohlfahrt ist die höchste Pflicht"
    [Friedrich von Schiller]

  • "Das Alter, das man haben möchte, verdirbt das Alter, das man hat."
    [Paul Heyse]

  • "Wir können nicht alles tun, aber wir müssen alles tun was wir können.
    [Bill Clinton]

  • "Wer sich ärgert büßt Sünden andere Leute."
    [Konrad Adenauer]

  • "Ordnung führt zu allen Tugenden. Was aber führt zur Ordnung?"
    [Georg Christoph Lichtenberg]

  • "Merkwürdigerweise fühlt sich der Wähler nicht verantwortlich für das Versagen der Regierung, die er gewählt hat."
    [Alberto Moravia]

  • "Wer seinen Gegenstand nicht beherrscht, der macht von Komparativen und Superlativen reichlich Gebrauch."
    [Ernst Jünger]

  • "Jugend will, daß man ihr befiehlt, damit sie die Möglichkeit hat, nicht zu gehorchen."
    [Jean-Paul Sartre]



  • Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
    Werbung